Reguläre Ordinationszeiten +

Mo - Sa: 10-12 Uhr
Mo, Di, Do, Fr: 17-19 Uhr

0732 75 72 52

In dringenden Fällen (Notfällen!), wählen Sie unsere Handynummer,
0664 140 40 38.

Sollten wir gerade nicht abheben, hinterlassen Sie eine Nachricht(!), damit wir uns ehestmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen können.

Sonder-Öffnungszeiten (Feiertage & Urlaube)
Termine zu denen wir unsere Praxis geschlossen haben.

Lage & Anreise +

Sie finden unsere Tierarztpraxis in der Pulvermühlstrasse 39,
A- 4040 Linz

Standort auf Google ansehen

Facebook Fanpage +
News +

Tipps für den Urlaub in Verbindung mit Haustieren gibt es in einem aktuellen Blog-Beitrag auf grinzoo.com:
Urlaub und Haustiere

Wir sind VÖK / VONA Mitglied


Logo VÖK VONA

Chiropraktik

Dipl. Tierärztin Eva Rechberger im Gespräch:

Wie kann sich der Laie eine chiropraktische Behandlung vorstellen? Wann ist eine chiropraktische Behandlung notwendig bzw. sinnvoll? Was ist eine Blockade?

„Im übertragenen Sinn handelt es sich bei einer Blockade um eine eingeschränkte Beweglichkeit in einem Gelenk, die dazu führt, dass Nerven in ihrer Funktion eingeschränkt  oder stark gereizt werden. Der Organismus versucht durch das Einnehmen von Schonhaltungen diesem Schmerzgeschehen auszuweichen und die daran beteiligte Muskulatur verspannt sich. In weiterer Folge kommt es in dem betroffenen Gebiet zu einer Ödemisierung des umliegenden Gewebes, eine Entzündung in Folge verschlechtert das Krankheitsbild.

Der Chiropraktiker versucht nun mit manueller Therapie diese funktionelle Fehlstellung / Bewegungseinschränkung zu lösen und dem Patienten seine Schmerz- und Bewegungsfreiheit wieder zurück zu geben. Durch gezielte Überprüfung der natürlichen Beweglichkeit der Gelenke ertastet sich der Tierarzt die zu mobilisierenden Gebiete und setzt mit einem extrem schnellen und kurzen Impuls  der Fingern oder der ganzen Hand die korrekte Wirbel oder Gelenkstellung wieder her.

Bei dieser Technik wird keine anatomische Grenze überschritten!

Nach durchschnittlich 2 – 4 Behandlungen zeigen die meisten Patienten eine sichtbar bessere Beweglichkeit, wobei bei chronischen Erkrankungen meist keine restitutio ad integrum (vollständige Ausheilung) aber eine deutliche Verbesserung erzielt werden kann.

Viele Patienten mit chronischer Grunderkrankung wie Hüftgelenksdysplasie oder Arthrosen/Spondylarthrosen kommen in regelmäßigen,  2 – 4 monatigen Intervallen  zur Linderung ihrer Beschwerden und damit auch zur Möglichkeit der Schmerzmittelreduktion.

Die Chiropraktik versteht sich als ergänzende Methode zu sehr vielen Grundkrankheiten, im Besonderen seien aufgelistet alle Wirbelsäulenerkrankungen akuter und chronischer Natur wie z.B. akute Verletzungen, Spondylosen, Cervikalsyndrom, Cauda equina Syndrom, Wet Tail Disease, etc. Geriatriepatienten, Arbeits- und Sporthunde (Hunde im Rettungsdienst, Agility, Dog Dance, Obedience,…) profitieren ebenso von einer regelmäßigen chiropraktischen Behandlung.

Wenn Sie an einer chiropraktischen Behandlung bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze interessiert sind, vereinbaren Sie bitte einen Behandlungstermin mit unserer
Sprechstundenhilfe.“

Wie lange dauert die Ausbildung, wer bietet diese an und wer überprüft den Ausbildungsstandard?

„Meine chiropraktische Ausbildung habe ich bei der IAVC – der International Academy of Veterinary Chiropraktik  in Norddeutschland / Sittensen in einem 2-jährigen Ausbildungskurs mit 135 theoretischen und 75 praktischen Ausbildungsstunden erworben.“

www.i-a-v-c.com | www.backbone-academy.com

„Die Abschlussprüfung habe ich vor der nationalen und der internationalen Kommission, sowohl in einem theoretischen als auch einem praktischen
Prüfungsteil, abgelegt und das national und international anerkannte Diplom der Veterinärchiropraktik (AVCA und IVCA zertifiziert) erhalten.“